Bildschirmfoto 2021-11-08 um 17.21.04.png

Acerca de

Long Covid

Covid-19 Infektionen führen bei einem relativ hohen Prozentsatz der Patienten zu nachhaltigen Symptomen, die auch nach der eigentlichen Heilung Probleme bereiten. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um Schädigungen, sondern um Ungleichgewichte.

 

Hier konnten vier verschiedene Komplexe identifiziert werden:

  • Ein Ungleichgewicht in der Darmflora, das drei Arten von Schlangengift und ein in Kegelschnecken vorkommendes Gift produziert. Es scheint eine genetische Übertragung von Covid-Strängen auf dann genetisch veränderte Darmbakterien zu geben.
     

  • Ein Ungleichgewicht des Thyriods, das die T-Hormon-Produktion beeinträchtigt.

  • Ein Ungleichgewicht im Hämoglobin-Ferritin-Verhältnis. Hämoglobin ist der eisenbasierte Sauerstoffspeicher des Blutes, Ferritin ist die Eisenform, in der der Körper Eisenreserven speichert.

  • Ein Ungleichgewicht des Kobaldamin-Zyklus. Dieser Zyklus betrifft die Bildung von B-Vitaminen in der Leber, was die Funktion des Immunsystems, Energie-  und Eiweisstoffwechsels, Blutbildung und der Nerven betrifft.

All diese Ungleichgewichte können durch medikamentöse Behandlung wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Bitte verweisen Sie Ihren behandelnden Arzt oder Heilpraktiker auf die entsprechenden Protokolle (www.butterfly-method.com).