Bildschirmfoto 2021-11-08 um 17.21.04.png
desert Dunes

time loop wurde im Jahr 2013 als eine Arbeitsgemeinschaft zwischen Forschern, Patienten und Therapeuten gegründet. Die AG hatte sich damals zum Ziel gesetzt, die Morgellonsche Krankheit zu verstehen und unter Nutzung der Möglichkeiten der Milieumedizin eine wirksame Prophylaxe zu entwickeln und bekannt zu machen. Die wichtigste Erkenntnis war hier, dass diese Erkrankung die Nebenwirkung transhumanistischer Eingriffe in die menschliche Natur sind.

Seitdem hat sich der Arbeitsbereich kontinuierlich erweitert. Treibende Kraft war das Sichtbarwerden anderer Transhumanistischer Eingriffe in die menschliche Natur: Neuronale Nanobots, mit den degenerativen Alterserkrankungen als Nebenwirkung, und die genetischen Eingriffe, die jetzt mit den Covid-Impfungen ihren vorläufigen Höhepunkt erleben.

Die AG Timeloop hat in der zwischenzeit zahlreiche neue Partner gefunden und das Forschernetzwerk - stets dem open source-Gedanken verpflichtet - hat sich erweitert.

In jüngster Zeit wurden die Arbeiten am Covid Complex abgeschlossen, und es sind Konzepte entstanden die alle Aspekte ansprechen, von der Infektion selbst, über Longcovid, shedding-Probleme und der Ausleitung von Impfstoffen und Beseitigung von Impfschäden soweit möglich..

Parallel kommt endlich die seit langem in Entwicklung befindliche systematische Milieusanierung auf den Markt.

Hier hatten wir uns zum Ziel gesetzt über sanfte Massnahmen im Bereich der Nahrungsergänzung, unterstützt durch Radionik, ein Protokoll zur Milieusanierung zu entwickeln, das in der optimalen Reihenfolge Darm, Leber/Blut/Lymphe, Bindegewebsflüssigkeiten und Nervensystem entgiftet und wieder in die natürliche Ordnung überführt.

Diese jüngsten Entwicklungen werden von sirisana.com in den Handel gebracht.

Mehr Informationen Über Uns
und wie alles begann